Montag, 10. Dezember 2012

Kleines Projekt: Schrank im Schrank

Hallo lieber Leser,

am Wochenende habe ich ein kleines Projekt realisiert für meine Frau. Da Ihr Besenschrank sehr groß ist, und der untere Stellraum nicht effektiv nutzbar ist, habe ich Ihr einen Schrank in den Schrank gebaut.

Vorteil von diesem Schrank / Regal:


  • Das Bügelbrett kann nicht mehr umfallen
  • Der Staubsaugerschlauch kann nicht mehr umfallen
  • Mehr Stauraum
Das verwendete Material habe ich noch zu Hause gehabt. Daher auch die drei geteilte Rückwand.
Desweiteren hat es zwar einige "Dings und Dongs", aber für diesen Zweck ist es ausreichend. 

Ich arbeite nicht gerne mit diesen Spanplatten, weil das Weiß verzeiht einem keinen Fehler. Und Toleranzen sieht man aus 100 km Entfernung. Aber wie gesagt, für diesen Zweck ausreichend.

Hier mein ausgedruckter Werkstattzettel.


Ich mache mir gerne eine Zeichnung, auf der ich alle Details für so kleine Sachen vereine.

Der Schrank wurde mit Lamello Gr. 10 verleimt. Rückwandplatte genagelt.








Und hier das fertige Regal / Schrank im Schrank.



Vielleicht eine Anregung für Jemanden, wenn es um Stauraum Optimierung geht.


Gruß Alwaysworkingman










Kommentare:

  1. Meine Frau steht leider auf Weiß... am liebsten Hochglanz... Wie hast du die Kanten gemacht?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, weiß ist doch schön ? Dieses Industrieholz hat richtig eingesetzt unschlagbare Vorteile. Speziell in Arbeitschränken. Die Kanten habe ich ganz normal aufgebügelt und mit einem speziellen Kantensutter (gibts im Baumarkt für 5,- €) gesäubert. So wird das nahezu perfekt.

    Gruß Alwaysworking Man

    AntwortenLöschen

Danke, Ihr Kommentar wird noch moderiert. Danke.