Samstag, 20. April 2013

Projekt Werkstatt Rollcontainer - 4. Teil - Montage der Schubladen - Fertig

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

am Anfang dieser Woche habe ich im dritten Teil der Projektdoku gezeigt, wie ich das Material zur Montage der Schubladen vorbereitet habe. Heute konnte ich nun endlich die Schubladen montieren. Ich habe es glaube ich schon einmal erwähnt, aber Schubladen bauen ist eine ziemlich langatmige Sache. Daher freut es mich Ihnen nun die fertigen Schubladen zu zeigen.







Da das Ausgangsmaterial für die Schubladen nur 13,5 mm hat, ist es ziemlich schwierig die Eckverbindungen der Schubladen zu machen. Ich habe lange überlegt, wie ich das wohl mache. Weil Dübeln in 13,5 mm Material hält nicht richtig, da der Dübel dann nur 10 mm im Holz ist. Was soll der halten. Auch Flachdübel kamen nicht in Frage, da das beschichtete Spanholz dann nur von den verleimten Dübeln gehalten würde.

Da kam mir der Einfall mit den PocketHoles. Da die Fronten noch gecovert werden, wird man die PocketHoles nachher nicht mehr sehen. Nach ein paar Probeverbindungen an Abfallstücken entschied ich mich dafür.

Leider reißen die Löcher aufgrund des harten Melamin stark aus, aber wie gesagt, sie sind nachher verdeckt.

Verbunden wurde sie mit 3,9 x 25 mm Schnellbauschrauben, da ich von diesen Schrauben noch Unmengen zu Hause habe. In der Spanplatte ist die Verbindung gar nicht mal so schlecht. Es gibt sicher idealere Schrauben für PocketHoles. Aber mit diesen sollte es auch gehen. Bei Werkstattmöbeln arbeite ich gerne alten Kram auf.


Ich spanne die Werkstücke gerne zusammen wenn ich mit Pocketholes arbeite. Dies ist sogar zwingend notwendig, da die schräg eindringenden  Schraube sonst das Material verschiebt. Nachdem die Teile zusammen gespannt waren, war das zusammen schrauben sehr leicht. Man muss allerdings mit Gefühl schrauben, da die Schraube sonst schnell durchdreht und die Verbindung ist kaputt. Der CXS von Festool ist für diese Montagearbeiten perfekt.








Die Schubladenböden habe ich vorne und hinten angeschraubt.



















Die Montage ging sehr schnell von der Hand und die 4 Schubladen waren nach 2 Stunden zusammen gefügt.













Es gefällt mir, das die Eckverbindungen sehr sauber geworden sind.


















Nachdem die Schubladen zusammen gefügt waren, kam mein neuer Flachwinkelhobel von JUUMA zum Einsatz. Mit ihm habe ich die letzten geringen Unebenheiten an den Umleimern entfernt, die zwangsläufig entstehen beim zusammen fügen. Der Hobel arbeitet perfekt und ich kann ihn nur empfehlen. Die Späne sind hauchdünn, wie man auf dem Foto sehen kann.







Zum Abschluss habe ich die Umleimer wieder mit Clou Möbel Hartöl geölt. Der Kontrast zu dem eisblauen Melamin gefällt mir sehr gut.












Ich hoffe Ihnen hat der kurze Beitrag gefallen und ich freue mich, wenn sie den Rest der Dokumentation weiter verfolgen.

Bis dahin.

Gruß Alwaysworkingman Andi


Hier geht es weiter zum fünften Teil. Viel Spass.

1 Kommentar:

  1. Hey Andi,

    der kleine Hobel ist super! Glaubt man gar ned, was man(n) mit dem alles so anstellen kann :-).
    Die Schubladen sind wirklich schön geworden! Bin schon sehr auf den kompletten Wagen gespannt.

    Schönen Gruß,
    Dominik

    AntwortenLöschen

Danke, Ihr Kommentar wird noch moderiert. Danke.