Freitag, 9. August 2013

Neu in der Werkstatt: Kleines Absaugmobil CTL MINI

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ich spielte schon lange mit dem Gedanken, meinen Werkstattsauger gegen ein CTL Mobilsauger von Festool auszutauschen.

Diese Woche hatte ich die Gelegenheit im http://www.woodworking.de/ Forum günstig einen gebrauchten CTL MINI zu kaufen. Vielen Dank an Marc.

Die Absaugmobile von Festool sind sicherlich im gewerblichen Bereich ungeschlagen, aber für meinen Bastelberreich, dachte ich immer, "Das ist zu viel". Diese Meinung möchte ich revidieren.




























Ich möchte hier einmal, meine Anforderungen an ein Saugmobil auflisten.


Antistatik- Funktion

Für mich die mitunter wichtigste Funktion. Weil das "Gebrizzel" beim schleifen mit meinem alten Sauger und Plastikschlauch nervt ohne Ende. Hätte ich nie gedacht, das die statischen Aufladungen so intensiv sein können. Bei meinem Bandschleifer haben die Entladungen sogar durch die Schuhe in den Boden stattgefunden.


Einschalt-Automatik bei Handmaschinen

Das händische Ein und Ausschalten nervt bei normalen Saugern.


Saugleistung regulieren / Lautstärke

Saugleistung ist meist auch gleich zu setzen mit Lautstärke. Mein alter Sauger hat unnötig vor sich hin gebrüllt, dauerhaft.

Das CTL kann man angenehm herunter drosseln, was bei den  meisten Maschinen ausreichend sein wird.


Ordnung / System

Das Schlauchdepot ist eine saubere Sache. Alles ist gut verstaut. Auch das Anschlusskabel ist sehr lang und für den gewerblichen Bereich mit PE Kabel ausgeführt.
Die Möglichkeit Systainer auf das CTL zu stellen gefällt mir sehr gut.


Verbrauchsmaterial

Das ist ein Punkt, wo es mich, oder den Bastler trifft. Die Beutel sind sehr teuer. Ca. 4,- € / Beutel. Allerdings sind das Vliesbeutel, die wahrscheinlich 1-2 mal entleert werden können. Und desweiteren ist das CTL für mich nur für meine Handmaschinen.


Größe / Leistung

Das CTL MINI ist sehr klein, was mir völlig reicht und meine Werkstatt nicht unnötig füllt.
Die Kreissäge oder die künftige Dickte wird mit der Mafell AS1000 abgesaugt.

Für solche Maschinen wäre der CTL MINI sicher überlastet und würden dem Späneaufkommen nicht Herr. Auch das Verbrauchsmaterial wäre viel zu teuer.

So, ich hoffe Ihnen hat mein kleiner Beitrag gefallen.

Ich bin jetzt erstmal im Urlaub. Auch "Alwaysworking Männer" brauchen mal Ruhe,

Es grüßt herzlich

Andi



Kommentare:

  1. Hallo Andi,

    Glückwunsch zum CTL!

    Ich hatte bis zum CTL Midi nur einen Kärcher in der Werkstatt und dachte mir auch, dass der locker reicht.

    Doch diese vielen kleinen Features des CTL sind schon sehr angenehm, vor allem die Einschaltautomatik.

    Der Verbrauch an Beuteln wird sich auch in Grenzen halten, da ich den CTL so wie du nur an den Handmaschinen nutze. Ich habe letzte Woche nach 2 1/2 Monaten zum ersten mal den Beutel wechseln müssen.

    Grüße,
    Nico

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andi,

    freut mich, das alles geklappt hat!

    Viel Spaß mit dem kleinen ;-)

    Gruß

    Marc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marc,

      Perfekt verpackt kam der CTL bei mir an. Bin gerade im Urlaub in Italien. Bin schon gespannt.

      Gruß Urlaubsman - Andi

      Löschen
  3. Hallo,

    du schreibst, die Beutel seien sehr teuer. Damit hast du recht.
    Nutze einen Zyklon, den du zwischen Maschine und Sauger steckst, um den Staub in dem Zyklonbehälter zu sammeln, anstatt im Beutel! Den Holzstaub kannst du ebntweder kompostieren, oder brikettieren.

    Oder einfach wegschmeissen.

    AntwortenLöschen
  4. So ein Absaugmobil von hoher Qualität mit den Funktionen eines CTL MINI ist schon wirklich eine gute Investition finde ich. Macht die Arbeit schon um ein Vielfaches angenehmer!

    AntwortenLöschen

Danke, Ihr Kommentar wird noch moderiert. Danke.