Donnerstag, 3. Oktober 2013

Echtholz Umleimer anbringen leicht gemacht -Mit Video-

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

da ich in letzter Zeit sehr viele Meter Echtholz (Kiefer) Umleimer verarbeitet habe, ist nebenbei noch ein Video entstanden, das meine Methode zeigt.

Ich mag die Bügelumleimer nicht, da sie letztlich doch nicht lange halten und die Kanten irgendwann doch schwarz werden. Zumindest, die Bügelumleimer, die "Mann" im Baumarkt kaufen kann.



Ich verwende gerne Kiefernumleimer. Das sind gehobelte Leisten, die es günstig in jedem Baumarkt gibt. Sie sind meist 25 mm breit und 5 mm stark.

Die Verarbeitung ist sehr einfach und das Ergebnis freut mich jedesmal.






Viel Spaß beim lesen und beim Video.




Hier ein Beispiel des Umleimers in Kiefer in Nahaufnahme.

Leser, die schon öfter hier waren, kennen solche Bilder, weil ich bisher in allen Projekten diese Umleimer angebracht habe.










Ich lasse die Umleimer immer länger, damit ich danach einen sauberen Schnitt mit der Tischkreissäge machen kann.


Desweiteren musste ich feststellen, das es wichtig ist, den Leim durchhärten zu lassen. Wenn der Leim erst 1 Stunde abgebunden hat, ist der Umleimer zwar fest, aber das quellen des Leims hat noch nicht aufgehört. So hat es mir letztens eine Kante verhauen. Also mindestens 4 Stunden abbinden lassen.



So, liebe Leserinnen und Leser, den Rest erkläre ich in nachstehendem Video.

Viel Spaß, es grüßt herzlich

Andi - Alwaysworkingman



Kommentare:

  1. Hallo Andi,

    ein schönes Video. Zeigt es doch, dass man nicht für alles eine Maschine braucht und dass ein 10 Mark Hobel auch für etwas gut sein kann.

    Gruß

    Heiko

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heikoi,

    das Teil hat wirklich bei Obi 10,- Mark gekostet :-) Ich habe mir lange überlegt, ob ich der "Woodworker Gilde" das zumuten kann. Aber wer Einhell FDF vorstellt, kann auch 10 Mark Hobel zeigen :-) Nach dem Motto: Ist der Ruf erstmal ruiniert......

    Der Hobel: So schlecht ist er dazu auch nicht, ich habe ihn mit der MK II inkl.MicroBevel geschärft und für diesen Job ist er klasse. Klein, leicht und handlich. Und zum harte Leimfugen egalisieren ist er auch gut. Da macht man sich keine Gedanken ums Messer, Die Sohle ist natürlich nicht gerade.......aber wat solls....

    Vielen Dank fürs vorbei schauen,

    Gruß Andi

    AntwortenLöschen
  3. Ich klebe meine Umleimer mittlerweise mit PU Kleber. Der trocknet (Härtet) schneller als Weißleim - nach 2-3 h kann unbesorgt weitergearbeitet werden. Allerdings: Einweghandschuche und gute Lüftung sind Pflicht - ist aber in meiner Garage kein Problem

    AntwortenLöschen

Danke, Ihr Kommentar wird noch moderiert. Danke.