Samstag, 4. Januar 2014

French "Roubo" Bench Werkbank Dritter Teil: 20 mm Banklöcher bohren - Mit Video -

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

nach dem zweiten Teil des Baus der Werkbank, geht es in diesem Beitrag, um das bohren der 20 mm Banklöcher in die 22 mm MDF Platte. Da ich beim Bau bemerkt habe, das MDF ziemlich weich zum bohren ist, werde ich diese Tätigkeit mit einem 20 mm Forstner Bohrer durchführen.

Ich habe mir in der Vergangenheit sehr lange überlegt, wie kann ich diese Tätigkeit durchführen. Ich hatte mich auch an unzähligen Diskussionen in verschiedenen Foren beteiligt. Alle waren sie am grübeln, wie man diese Banklöcher bohren könne. Ideen mittels selbst gebauter CNC Einrichtung und Mikrometer Schraube kamen auch aufs Banket. Jeder riet vom händisch bohren ab.
Zu guter letzt kam meist heraus: Lass es, das wird nichts.

Erst der pragmatische Ansatz von Heiko Rech auf seinem www.holzwerkerblog.de, hat meines Erachtens beim Bau seiner Werkbank gezeigt, das es auch mit normalen Handwerksmitteln und einer Oberfräse geht.

Hier geht es zum Bau Seiner Werkbank


Eine Detail Aufnahme einer Bohrung.



Da ich keine Oberfräse mit ausreichernder Kraft zur Verfügung hatte, musste in meinem Fall ein Forstner Bohrer aus dem Baumarkt den Job erledigen. Was der Bohrer und die kleine Bosch PSB500 nach einigen kleinen Anfangsschwierigkeiten auch sehr gut gemacht haben.


Ich habe mir ein Raster zwischen 8 cm und 9 cm angezeichnet, je nachdem, wie es ausging. Auch ich habe mir hier, keine Kopf mehr gemacht, um den 10 tel Millimeter.

Ganz einfach mittels Winkel und Bleistift.













Hier sehen Sie eine Detail Aufnahme der Löcher von Unten. Die Ausrisse halten sich meines Erachtens in Grenzen.



Hier noch ein Bild der Werkbank nach dem bohren der Löcher.




Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß bei meinem 4. Video.



Die kompletten Bilder Bank und ein kleines Video der Spannmöglichkeiten werde ich in den nächsten Tagen veröffentlichen.

Es grüßt herzlich Euer

Andi - Alwaysworkingman



Kommentare:

  1. Witziges Video, das mag ich, bin schon gespannt auf die Bilder vom Einsatz.

    Servus

    Martin :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,

      das mit dem brennenden Bohrer musste ich drin lassen. Unbeschönter Woodworker Alltag :-)

      Gruß Andi

      Löschen
  2. Hallo Andi,

    wenn ich es richtig verstehe, dann ist 22mm das Maximum an mdf Dicke für die Festool Zwingen, oder?
    Danke und Gruß
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,

      22 mm sind grenz wertig. Man muss ein bisschen fummeln, um die Zwinge einzuführen. Aber mit ein bisschen Übung hat man dann den Dreh raus.

      Gruß Andi

      Löschen

Danke, Ihr Kommentar wird noch moderiert. Danke.