Freitag, 3. Januar 2014

Neuzugang in der Werkstatt: Makita PJ7000J Flachdübelfräse

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

heute kam endlich mein verspätetes Weihnachtsgeschenk an. Eine Makita PJ7000J Flachdübelfräse im praktischen MakPak.

Gekauft habe ich die Maschine bei der Firma Rubart. Ein Werkzeugmaschinenhändler, den ich schon lange im Blick habe. Die Firma überzeugt mich wegen Ihrer Hersteller Vielfalt, von Premium bis Normal sind alle vertreten. Und das zu einem überzeugenden Preis, der es nicht lohnt, noch ein paar Cent im Internet Auktionshaus heraus zu schlagen.


Da sich bei meinen Arbeiten im letzten Jahr heraus kristallisiert hat, das ich sehr viel mit Plattenbau arbeite, erschien mir diese Anschaffung nun endlich notwendig.


Ich habe nun ein Jahr mit der Einhell-BT-BJ900 gearbeitet und bin, wie ich auch im dazu gehörigen Video beschrieben habe, an die Grenzen der Maschine gestoßen. Die Anschläge der Einhell waren für mich nicht mehr praktikabel. Wie bereits geschrieben, für 2 Kellerregale ausreichend, wer aber mehr macht, wird irgendwann den Schritt zur höherwertigeren Maschine machen.








Heiko Rech hat in seinem http://holzwerkerblog.de/ sehr schöne und überzeugende Artikel und Handhabungsvideos zu der Maschine gemacht, was mich überzeugt hat, hier das richtige zu kaufen.

Vielen Dank Heiko.

Das erste Auspacken war schon eine Freude. Die Anschläge sitzen satt und vor allem präzise an der Maschine, es ist ein anständiges PE-Gummikabel mit ausreichender Länge angebracht und der Systainer bietet ausreichend Platz für Maschine und Kabel. Kein Gefummel beim einpacken und eine Handvoll Flachdübel gehen auch noch rein.

Das nächste Jahr wird zeigen, wie die Handhabung der Maschine ist. Es wird dann dazu auch einen kleinen bescheidenen Erfahrungsbericht von mir geben.

Bis dahin

Es grüßt herzlich

Adi - Alwaysworkingman.

Hier geht es zum dritten Teil mit Video

Kommentare:

  1. Hallo Andi,

    ich wünsche dir viel Spass mit der Maschine, Ich hoffe du hast auch eine große Packung Flachdübel mit bestellt. 1000 Dübel gehen schneller weg, als man denkt.

    Bei meiner Maschine ist der Fräser inzwischen stumpf. Der originale Fräser hat nur 3,8mm. Das ist zwar nicht schlimm, im Gegenteil, die Verbindungen sitzen schön stramm, aber wenn man vor hat Clamex Verbinder zu nutzen, bleibt ein ganz dünner Steg stehen. Also nicht wundern, wenn das bei dir auch so ist.

    Gruß

    Heiko

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heiko,

    schön das Du vorbei geschaut hast. Ich bin begeistert von der Verarbeitung, alles so stramm und genau.

    Flachdübel habe ich mal 1000 20 er Original Lamello gekauft. Jetzt kann der Plattenbau los gehen.

    Gruß Andi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andi,
    so langsam bekommst du eine echt ansehnliche Ausstattung zusammen.
    Glückwunsch und viel Spaß mit der neuen Flachduebelfraese
    Gruss Dominik

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dominik,

    bis ich bei Der Ausstattung Deiner Werkstatt angekommen bin, fehlen noch Lichtjahre, ich sag nur: Hammer Säge, Hammer Hobel alle Handmaschinen in Hellgrün :-)

    Wat soll ick da sagen mit meiner "Armen Ausstattung".

    Bis demnächst,

    Gruß Andi

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin wirklich von deiner Schaffenskraft beeindruckt.
    Und deine Arbeiten überzeugen mich wirklich weiter so.
    Auch ich hab klein angefangen.
    Bis die Tage

    AntwortenLöschen
  6. Die Fräse ist echt geil....viel Spass damit...

    AntwortenLöschen

Danke, Ihr Kommentar wird noch moderiert. Danke.