Sonntag, 16. November 2014

Schrank Korpus begonnen - Brennholz draus geworden

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

heute war so ein richtig dämlicher Tag in der Werkstatt. Seit Tagen habe ich mir vorgenommen 2 kleine Korpusse für einen Bauernschrank zu machen. Also wieder ein Schrank im Schrank so zu sagen. Weil in dem Bauernschrank keine Möglichkeiten sind, vernünftig Regalböden an zu bringen.

Da ich noch einen großen Rest Seekiefer hatte, wollte ich das verwenden und nachher lackieren.

Das zur Theorie.



Zunächst habe ich die Plate aufgetrennt. Alles schön vorbreitet und angezeichnet und gesägt.

Und da ging die Berg und Talfahrt schon los...........








Eigentlich war alles gut durchdacht. Alle Teile sollten aus der Platte herauskommen. Aber es war schon in der Theorie sehr knapp.

Nachdem ich die ersten Streifen geschnitten hatte, stellte sich schon heraus. Zu knapp gesägt...........


Naja, man kann ja um disponieren und fängt dann an Parameter im Kopf zu ändern und sägt fröhlich weiter.


45 Grad wollen genau eingestellt sein, wenn ich schon nicht sägen kann, sollte wenigsten der Winkel genau sein.


Nachdem die Teile von der Säge kamen, war das Desaster eigentlich noch schlimmer.






Der Korpus hatte schon lang nicht mehr seine theoretische Größe......

"Egal, weiter machen, wird schon irgendwie gehen" sang ich als Mantra.
Schnell ein paar Lamellos gesetzt und schon kann ich den Korpus zusammen stecken.




So, und nun war Schluss. Ich habe die Teile zusammen gesteckt, und es passte gar nichts. Weder die Gehrung wurde dicht, stand sogar über, das Außenmaß passte nicht mehr. Es waren 2 Gehrungen da, wo keine hinsollten. Hatte die Teile beim sägen verdreht. Die hässliche Gibs Flickstelle vom Seekiefer würde so in den Schrank hinein kommen. Die andere Seite wäre makellos gewesen, aber die Gehrung war nun mal falsch herum.

Schlussstrich ziehen.



Als ich den Ärger verdaut hatte, habe ich noch ein bisschen die Restekiste aufgeräumt und sämtliche Reste in der Werkstatt, die man so hortet, weil man immer denkt "Das brauche ich noch zu was" zersägt.
Auch der angefangene Korpus viel der Aktion zum Opfer.

Das hat wenigsten geklappt.









Soo Holzkiste voll, Projekt abgesagt. Jetzt heißt es erstmal verdauen und neuen Anlauf nehmen.

Es klappt leider nicht immer so wie man sich das denkt. Und wenn einmal der Hund drin ist, kriegt man es meistens nicht mehr gerettet.

Dies als kleines Sonntags Schmankerl,

Es grüßt

Andi - Alwaysworkingman

Kommentare:

  1. Ich habe immer eine Kiste für Brennholz stehen. :)

    Gruß Ricc

    AntwortenLöschen
  2. Wenigstens der Beitrag ist gut geworden und die Hütte bleibt schön warm ;-)
    Hat man schonmal, solche Tage, kommen auch wieder bessere!

    Gruß
    Daniel

    AntwortenLöschen

Danke, Ihr Kommentar wird noch moderiert. Danke.