Montag, 18. Januar 2016

Video: Tischkreissäge Elektra Beckum PK 250 Vorstellung + Tutorial

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist unglaublich, aber der Artikel aus den Anfängen des Blogs 2012 Anschaffung einer Tischkreissäge ist bis heute immer noch auf Platz 2 der meist gelesenen Artikel.

Dieses Thema scheint Viele zu interessieren  und vor allem "umzutreiben"

Auch in den einschlägigen Holzwerker Foren kann ich dieses Thema als Topseller Nr.1 erkennen.

Es vergeht keine Woche, in der ein Beginnender / Anfänger in den Foren verzweifelt Rat sucht, welche Tischkreissäge er wohl kaufen möge. Schlachten von Posts werden erzeugt, meist 50 Seiten lang. In diesen Posts werden dem Anfänger / Beginner oft Dinge vorgeschlagen, die oft hilfreich sind. Allerdings kommt es auch "oft" vor, das Vorschläge gemacht werden, die nur zu weiteren Verwirrung des Ratsuchenden führen.




Wenn ich mich zurück erinnere, war das bei mir genauso. Die Entscheidung eine Tischkreissäge zu kaufen, hat mich damals wochenlang umgetrieben. Viele Tipps waren damals hilfreich, viele aber auch nicht.

Der Standard, der in jedem dieser Posts vorkommt: Kauf Dir am besten eine Felder Formatkreissäge, dicht gefolgt von der Mafell Erika. In Vollaustattung versteht sich.

Beides sehr gute Maschinen, aber oftmals für den Anfänger wegen Platzmangels (Felder) nicht realisierbar oder weil die Maschinen für einen Anfänger schlichtweg zu teuer sind.

Bosch Maschinen bekommen grundsätzlich Unkenrufe und werden als unbrauchbar abgestempelt. Das zumindest die Meinung der Experten. Den samtigen Abschluss dieser Posts macht dann oft eine Metabo Magnum TKS, die gepriesen wird, als beste Maschine, die jemals erfunden wurde. Obgleich es für diese Maschine seit Jahren keine Ersatzteile gibt, scheint sie sehr beliebt zu sein.

Da die Elektra Beckum PK 250 Maschinen noch ziemlich oft auf dem Gebrauchtmarkt angeboten werden und die Schätze in den Kellern sorgsamer Holzwerker stehen, ist die Maschine meines Erachtens noch heute "Eine Alternative".

Vorab, es ist nicht "die Beste" Maschine, das möchte ich hier nicht anbringen. Aber ich habe nun 3 Jahre mit der Maschine gearbeitet und nach einigen Anlaufschwierigkeiten in der Bedienung, bin ich mittlerweile sehr zufrieden.

Der Fehler steht oft vor der Maschine :-)

So nun möchte ich Euch meine bescheidene Meinung nicht vorenthalten.

Viel Spaß,

Gruß Andi - Alwaysworkingman







Voran gegangene Themen:



Kommentare:

  1. Hallo Andi,
    danke für das Video. Ich bin auch gerade an dem Thema dran, liebäugle mit der Bosch GTS 10 XC Professional, u.a. weil sie einen guten Kompromiss aus Ausstattung, Präzision und (geringem) Platzbedarf bietet. Durch Dein Video bin ich aber überhaupt erst auf die Idee gekommen, vielleicht nach etwas hochwertigeren gebrauchten Maschinen zu schauen.
    Mal sehen ;-)
    Beste Grüße,
    Andreas (http://holzhandwerk.andreas-kalt.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andreas,

      gute gebrauchte Maschinen zu finden ist aber ziemliche Glücksache. Ich bin damals nach Nürnberg gefahren (300 km ) und hatte Glück mit meiner Maschine. Ich habe aber auch schon PK´s gesehen, die lieblos und verammelt im Eck standen.

      Erika´s sind unverschämt teuer auf dem Gebrauchtmarkt.

      Die Bosch GTS10XC gefällt mir persönlich sehr gut. Die einzige Kröte fände ich die gerade mal 35 cm mit dem Ablänganschlag vors Blatt. Also große Teile kann man da nicht formatieren.

      Also wirst Du größere Möbelteile mit einer Tauchsäge und beispielsweise Zuschnittbrett ala Guido Henn in den rechten Winkel bringen müssen. Die 60 cm Breite des Tisches der GTS10 reicht dann aber wieder aus.

      Oder Du baust Dir dann einen großen CrossCutSled.

      Viel Glück bei der Suche.

      Gruß Andi

      Löschen
    2. Hallo Andi,
      danke für die Tipps. Ich habe noch mal ein wenig überlegt und bin zu dem Schluss gekommen, dass es die Bosch oder zumindest etwas in der Größe sein muss, weil ich gar keinen Platz für eine Säge in der Größenordnung Deiner Elektra-Beckung habe. Größere Sachen mache ich bisher auch schon mit der Tauchsäge, das bleibt dann eben so.
      Herzliche Grüße,
      Andreas

      Löschen
  2. Hallo, Andi!

    Schöner Beitrag, aufgrund deiner Anschaffung damals hab' ich vor ein paar Jahren auch eine PK250 4,2 angeschafft - war für mich ein Schnäppchen um EUR 400,-.

    Am Video sieht es aus, als ob an einigen Stellen deines Tisches die Oberfläche schon sehr glatt ist und die originalen Rillen nicht mehr vorhanden. Ist das ein Bildfehler im Video, oder ist der Tisch wirklich schon so glatt wie ein Babypopo?

    Auch bei mir ist der lange Anschlag im Weg, den werd' ich in Kürze kürzen ;)

    vielen Dank für's unterhaltsame Video!!
    lg
    michi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michi,

      das sieht nur im Video so aus. der Tisch hat durchgängig seine schöne Rillen.

      Gruß Andi

      Löschen
    2. Ah, alles klar, danke!!
      Eine Frage noch ;)
      Hast du deinen Anschlag gleich selbst mit der Kreissäge gekürzt? Oder mit einer Metallsäge?

      lg
      michi

      Löschen
    3. Hallo Michi,

      ich habe eine Metall-Bandsäge in der Firma verwendet.

      Gruß Andi

      Löschen

Danke, Ihr Kommentar wird noch moderiert. Danke.