Sonntag, 27. November 2016

Tischlerschraubstock - Andi macht jetzt auch in "Handtools"

Hallo liebe Leserinnen,

keine Sorge, ich werde jetzt kein "Unplugged Typ" 😅. Die Arbeit mit Handwerkzeugen fasziniert mich aber in letzter Zeit immer mehr. Es beruhigt und es staubt nicht. So für Sonntags einfach nett.

Wer sich mit dem Thema beschäftigt, merkt schnell: Auch hier bedarf es einer gewissen Grundausstattung damit das ganze Spaß macht.



Wesentlich trägt dazu eine Spannmöglichkeit in Form von Vorderzange, Moxon Aufsatzvise oder in England sehr verbreitet:

Der Tischlerschraubstock bei .










Ich habe mir daher für den Anfang mal einen "mittelgrossen" Tischlerschraubstock gekauft. Eine gute Variante anzufangen ohne tagelangen Umbau des Werktisches. 😀