Seiten

Sonntag, 29. April 2018

Mr. Festool meets Mr. Nicholson Part I

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

meine Nichsolson Style Workbench get´s modern ...................

Quelle: Original Bild Nicholson Bench

Durch meine langjährige Arbeit mit den Festool Zwingen und Zubehör für den MFT möchte ich irgendwie nicht in das 19 mm System wechseln. Ein Kompromiss muss her.


Sliding Deadmen mal anders

 

An den OldStyle Workbenches findet man sehr oft eine dicke, nach unten langgezogene Schürze. Dieser "Apron" gibt der Werkbank mitunter ihre enorme Stabilität und macht sie extrem verwindungssteif.

Um nun etwas an die Schürze zu zwingen kann man unzählige 19 mm Löcher bohren, in der Hoffnung mit dem Muster alles abzudecken. Ich habe nach einem Weg gesucht, sehr flexibel zu sein und meine Festool Zwingen zum spannen an der Schürze zu verwenden.

The english vise Grundsatzfrage

hier scheiden sich oft die Geister

Wie montiert man nun so eine Vise. "Flush to the apron" oder "pretruding". 
Also eben mit der Schürze oder platt auf die Schürze um die Stabilität der hinteren Stahlbacke mit zu nehmen.

Ich habe mich für die Paul Sellers Methode entschieden.



 Die hintere Backe ist 19 mm stark und somit entsteht beim Spannen keinerlei Kraft auf die Schürze / Bankplatte. Alles spielt sich zwischen den beiden Stahlbacken ab. 


In meinem Fall habe ich somit einen Abstand zur Schürze von 36 mm, weil ich noch eine 19 mm starke Nussbaum Spannbacke eingebaut habe. Wie gesagt, man drückt mit den Stahlbacken, es würde auch mit 6 mm Sperrholz gehen.

Aber wie kann ich jetzt eine Tür an die Werkbank spannen ?

Wird sich die Eine oder der andere Leser und Woodworker sofort fragen. Das ist doch Mist so....... 😡


The Upper Sliding Deadmen


Upper Sliding Deadmen


 Zunächst einmal habe ich einen stabile Winkel mit Zinken verbunden und die Materialstärke von 36 mm gewählt. Im unteren Teil habe ich ca. 20 mm abgeblattet. (Ist das richtig ?) Oder genutet oder ausgefalzt. Suchts Euch raus.



 Diesen Sliding Deadmen kann ich somit auf der ganzen Länge der Bank verschieben und mit zwei Schnellspannzwingen befestigen. Bombenfest !



Nun kann ich einen Teil "der Tür" in der Vise spannen und den hinteren Teil mit einer weiteren Festool Klemme am Deadmen festspannen. Nun kann ich gewohnt an der Kante arbeiten.

Durch die durchgehende Abblattung im Deadman bin ich auch nicht an die Höhe gebunden.






Nun zum entscheidenden Vorteil meines Erachtens das das Werkstück nicht "platt an der Schürze" klebt wie Kinder am Rock Ihrer Mutter 😀



Man kann bequem beim abnehmen des Werkstückes zwischen Werkstück und Bankschürze reingreifen und muss das Werkstück nicht mit dem Knie oder den Fingernägeln abfangen.



Total flexibel und für meine Arbeitsweise perfekt.

Ich hoffe Euch hat die kleine Anekdote über den "Upper Sliding Deadman" gefallen.

Bis demnächst,

Es grüßt herzlich.

Andi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, Ihr Kommentar wird noch moderiert. Danke.